Awin Anzeige
5
Rated 5 out of 5

Rosacea im Sommer – können dadurch Symptome ausgelöst oder verschlimmert werden?

226 mal gelesen
Geschätzte Lesedauer: 7 Minuten

Die Sonne scheint, es ist warm – das perfekte Wetter für einen entspannten Urlaub. Doch auch wenn die Sonne im Sommer ganz besonderes scheint, können dadurch auch die Symptome von Rosacea verschlimmert werden. Wir möchten dir daher einige Faktoren vorstellen, die bei Rosacea im Sommer beachtet werden sollten und welche Auswirkungen sie haben können. Leider leiden viele unter dieser Erkrankung und wissen oft nicht, wie sie damit umgehen sollen. Viele Menschen wünschen sich Rosacea für immer weg, dies ist aber bis heute noch nicht möglich, man kann aber zumindest die Symptome lindern.

Awin Anzeige
Awin Anzeige

Man sollte bei Rosacea im Sommer bestimmte Auslöser vermeiden

Viele Patienten bemerken, dass ihre Rosacea Symtome in den Sommermonaten verschlimmert oder sogar ausgelöst werden. Die Ursache hierfür liegt in der Reaktion des Körpers auf die UV-Strahlung der Sonne. Die Sonne stimuliert die Produktion von Histamin, einem Botenstoff, der für die Entstehung von Rosacea verantwortlich ist. Daher ist es wichtig, auf die richtige Pflege bei Rosacea im Sommer zu achten und die Haut vor zu viel Sonnenexposition zu schützen.

Die Sonne ist einer der Auslöser für Rosacea. Deshalb sollten Menschen mit dieser Erkrankung besonders vorsichtig sein, wenn sie in den Sommer reisen. Die Sonne kann die Rosacea Symptome verstärken und zu einer Verschlimmerung der Erkrankung führen. Um die Auswirkungen der Sonne auf die Haut zu verringern, sollten Menschen mit dieser Erkrankung auf einige Dinge achten:

  • Du solltest deine Haut nie verbrennen. Die beste Art und Weise, um sicherzustellen, dass man nicht zu viel Sonne abbekommt, ist es, nur kurze Zeit mit Rosacea in die Sonne zu gehen und sich dabei gut abzuschirmen.
  • Benutze stets eine Sonnencreme speziell für Rosacea-Haut. Diese beinhaltet keine Inhaltsstoffe die die betroffene Haut zusätzlich reizen können.
Awin Anzeige

Der beste Sonnenschutz bei Rosacea

Die Rosacea ist eine Hautkrankheit, die durch Rötungen und Schwellungen der Gesichtshaut gekennzeichnet ist. Viele Menschen mit Rosacea leiden unter den Symptomen besonders im Sommer, da die Sonne ein Auslöser der Krankheit sein kann. Um Rosacea im Sommer erfolgreich behandeln zu können, ist es wichtig, die Haut vor dem Sonnenbaden gründlich zu schützen.

Siehe auch  Rosacea Symptome: Wie erkennst du die Krankheit?

Hierfür gibt es spezielle Sonnenschutzprodukte für Rosacea-Patienten, die von Dermatologen empfohlen werden. Zusätzlich sollten Menschen mit Rosacea regelmäßig zur Kontrolle bei ihrem Arzt vorstellig werden, um einem eventuellen Fortschreiten der Krankheit vorzubeugen. Die Sonne ist einer der häufigsten Auslöser für einen Rosacea Schub. Daher ist es wichtig, im Sommer besonders vorsichtig zu sein und die Haut möglichst vor dem Sonnenlicht zu schützen. Einige Tipps, wie du deine Haut im Sommer schützen könntest:

  • Trage stets eine Sonnencreme bei Rosacea, teste am besten welche mit hohem Lichtschutzfaktor (mindestens SPF 30). Beachte dabei bitte, dass nicht jede Sonnencreme für die Augenlider geeignet ist, oftmals werden dafür spezielle Augencremen angeboten.
  • Verwende ein spezielles Make up bei Rosacea oder eine getönte Tagescreme für Rosacea, welche ebenfalls einen hohen Lichtschutzfaktor bieten.
  • Suche bei heißem Wetter oder längerer Sonneneinstrahlung den Schatten auf.
  • Vermeide starke Hitze und direktes Sonnenlicht, da dies die Symptome der Rosacea verschlimmern kann.
  • Wenn du unterwegs bist, dann trage einen Hut oder eine andere Kopfbedeckung, um einen guten Sonnenschutz für dein Gesicht bei Rosacea zu gewährleisten.

Wenn du trotz aller Vorsichtsmaßnahmen doch einen Schub der Rosacea bekommst, kann dir dein Arzt ein Medikament verschreiben, um die Symptome zu lindern.

Awin Anzeige

Welche Mittel helfen bei der Behandlung von Rosacea?

Die Sonne ist einer der Hauptauslöser für Rosacea. Sie kann die Symptome der Krankheit verstärken oder sogar auslösen. Deshalb sollte man bei der Behandlung der Rosacea im Sommer auf die richtige Pflege achten.

Die meisten Menschen mit Rosacea haben eine sensible Haut und reagieren empfindlich auf UV-Strahlen. Daher sollte man bei der Verwendung von Creme und Make up auf Produkte mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF) achten. Zusätzlich sollte man seine Haut vor der Sonne schützen, indem man Kleidung trägt, die mindestens UPF 50 hat. Auch ein Hut oder Schirm kann helfen, die Haut vor dem Austrocknen zu bewahren. Wenn man an Rosacea leidet, sollte man also besonders im Sommer darauf achten, seine Haut richtig zu pflegen und zu schützen. Dadurch kann man die Symptome der Krankheit mildern und das Verlangen nach Heilung erhöhen.

Awin Anzeige

Tipps für den Alltag mit Rosacea

Rosacea ist eine Hauterkrankung, die durch Rötungen und Schwellungen der Haut gekennzeichnet ist. Die Erkrankung tritt vor allem im Gesicht auf, kann aber auch andere Körperregionen betreffen. Viele Menschen mit Rosacea neigen dazu, sich im Sommer besonders vor der Sonne zu schützen. Denn die UV-Strahlung kann die Symptome der Erkrankung verstärken.

Siehe auch  Hautpflege gegen Rötungen im Gesicht

Wenn du an Rosacea leidest, solltest du daher in den Sommermonaten besonders vorsichtig sein. Suche dir einen Platz im Schatten und trage ein Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor auf. Wenn du längere Zeit in der Sonne bist, solltest du dein Gesicht regelmäßig mit kühlem Wasser abwaschen. Auch ein Sonnenschirm oder eine Kopfbedeckung können helfen, die Haut vor zu viel Sonne zu schützen. Außerdem ist es wichtig, auf deine Hautpflege zu achten. Verwende milde Reinigungsmittel und Cremes und tragen diese nur auf die betroffenen Hautstellen auf.

Awin Anzeige

FAQ: Fragen und Antworten zu Rosacea im Sommer

Wir hoffen dass du mit unseren Tipps den Sommer bestmöglich genießen wirst. Unser Blog bietet dir weitere hilfreiche Tipps zu den Themen Diät bei Rosacea, Hautpflege gegen Rötungen im Gesicht und beste Gesichtscreme bei Rosacea. Im Anschluss haben wir noch einige wichtige Fragen zu diesem Thema beantwortet. Wir drücken dir die Daumen und wünschen dir viel Erfolg bei der Umsetzung.

Awin Anzeige

Welcher Sonnenschutz bei Rosacea?

Mit einer Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht verbundene Hauterkrankung, Rosacea ist ein Problem für Millionen von Menschen weltweit. Es gibt jedoch viele Mythen rund um die beste Art und Weise, diese Erkrankung zu behandeln und zu verhindern. Wir haben uns mit einem Experten auseinandergesetzt, um den Fakten auf den Grund zu gehen und dir mitzuteilen, welcher als bester Sonnenschutz bei Rosacea ermittelt wurde.

„Die meisten Menschen mit Rosacea sind extrem empfindlich gegenüber dem UV-Licht der Sonne“, sagte Dr. David Jansen, Leiter der Abteilung für Dermatologie an der University of California in San Francisco. „Deshalb solltest du immer SPF 30 oder höher auftragen – unabhängig davon, ob es sonnig oder bewölkt ist.“

Awin Anzeige

Welche Sonnencreme bei Rosacea?

Wenn du an Rosacea leidest, ist es besonders wichtig, eine Sonnencreme zu verwenden, die deine Haut vor den schädlichen UV-Strahlen schützt. Viele Sonnencremes enthalten jedoch Inhaltsstoffe, die für Menschen mit Rosacea nicht geeignet sind. Bevor du eine Sonnencreme kaufst, sollten du daher immer darauf achten, dass sie keine Zusatzstoffe enthält, die deine Haut reizen könnte. Die Sonnencreme für Rosacea von Eucerin Sensitive Protect Face Sun Fluid mit LSF 30 oder LSF 50+ ist sehr empfehlenswert.

Awin Anzeige

Was tun gegen Rosacea?

Die Ursachen der Rosacea sind bisher noch nicht genau bekannt, aber es wird vermutet, dass sowohl erbliche Faktoren als auch Umwelteinflüsse eine Rolle spielen. Glücklicherweise gibt es einige Maßnahmen, die man ergreifen kann, um die Rosacea zu lindern und ihren Ausbruch zu verhindern. Zu den wirksamsten Mitteln gegen Rosacea gehören:

  • Sonnenschutz: Regelmäßiger Sonnenschutz ist das A und O bei der Behandlung von Rosacea. Ein mineralischer Sonnenschutz bei Rosacea mit hohem Lichtschutzfaktor (SPF 30 oder höher) ist besonders wichtig, da die Haut bei Rosaceapatienten sehr empfindlich auf Sonnenlicht reagiert.
  • Antibiotika: In schweren Fällen kann ein Arzt oral oder topisch antibiotische Medikamente verschreiben, beispielsweise ein Gel gegen Rosacea um die Symptome in den Griff zu bekommen.
  • Laserbehandlung: Eine weitere Behandlungsmöglichkeit für schwere Formen der Rosacea ist die Laserbehandlung. Dabei wird die Haut mit einem speziellen Laser behandelt, um die Rötungen zu reduzieren.
  • IPL Haarentfernung: Eine IPL Behandlung sollte bei Rosacea im Sommer besser an den Armen, Beinen, Oberkörper und Gesicht vermeidet werden. Die Haut ist nach dieser Behandlung oftmals empfindlicher als sonst.
Awin Anzeige

Was für eine Tagescreme bei Rosacea im Sommer?

Es gibt verschiedene Tagescremes, die bei Rosacea helfen können. Zum Beispiel ist die Tagescreme von La Roche-Posay sehr gut. Diese Creme enthält eine entzündungshemmende Substanz namens Rosaliac. Diese Creme kann auch bei anderen Hautirritationen helfen.

Awin Anzeige

Gibt es mit Cetaphil Erfahrungen bei Rosacea?

Cetaphil ist bei Rosacea den Erfahrungen nach auch eine sehr gute Hilfe. Die Creme ist sehr sanft und zieht schnell ein. Sie hilft bei Betroffenen sehr gut, die Rötungen und Irritationen zu lindern. Außerdem ist die Creme sehr ergiebig und dadurch preislich mehr als erschwinglich.

Awin Anzeige

Fazit zu Rosacea im Sommer

Rosacea ist eine Hauterkrankung, die durch Rötungen der Haut und eventuell auch Pickelbildung gekennzeichnet ist. Im Sommer kann die Sonne ein Auslöser für die Rosacea sein. Daher ist es wichtig, die Haut vor der Sonne zu schützen und auf sonnendurchwirkte Hautpartien zu achten. Achte daher darauf, dich regelmäßig einzucremen und im Bedarfsfall für Rosacea einen Sonnenschutz mit hohem Lichtschutzfaktor zu verwenden. Wenn du die Sonne meiden kannst, dann ist das natürlich die beste Lösung. Vermeide jedoch nicht nur die Sonne, sondern auch andere Trigger wie Stress und heiße Getränke. Wir hoffen, dass dir dieser Blogbeitrag geholfen hat, mehr über Rosacea im Sommer zu erfahren. Suche dir professionelle Hilfe bei Rosacea, am besten von einem Hautarzt, wenn du starke Schmerzen hast!

Diese Seite mit Freunden teilen

5
Rated 5 out of 5
5 von 5 Sternen (basierend auf 3 Bewertungen)
Ausgezeichnet100%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%
Interessante Artikel von der Kategorie Hautpflege
Artikel von anderen Kategorien
Awin Anzeige
Awin Anzeige
Awin Anzeige