Awin Anzeige
4.5
Rated 4.5 out of 5

Rosacea Symptome: Wie erkennst du die Krankheit?

Geschätzte Lesedauer: 7 Minuten

Viele Menschen leiden unter den Symptomen der Rosacea, ohne zu wissen, was die Krankheit eigentlich ist. Ist man häufig rot im Gesicht kann eine Krankheit der Grund sein. Rosacea Symptome sind vor allem durch gerötete Haut im Gesicht gekennzeichnet. So kann sie unter anderem für eine rote Nase die Ursache sein. Die Krankheit tritt meist im Gesicht auf, kann aber auch auf andere Körperregionen übergreifen. Rosacea ist nicht ansteckend und kann sowohl bei Männern als auch bei Frauen auftreten. Wir erklären dir hier alles über die Symptome und Behandlungsmöglichkeiten der Rosacea!

Was ist Rosacea überhaupt?

Viele von uns haben sicher schon von Rosacea gehört, doch was ist das eigentlich? Rosacea ist eine Hautkrankheit, die vor allem im Gesicht auftritt und zu Rötungen der Haut führt. Bei einigen Menschen können auch Pickel und Pusteln auftreten. Die Krankheit kann sehr unangenehm sein und die Betroffenen belasten. Rosacea ist nicht ansteckend, aber leider gibt es bisher keine Heilung. Die Behandlung zielt daher darauf ab, die Symptome zu lindern. In Schüben können sich die Symptome plötzlich und unerwartet verschlimmern. Die Krankheit ist ein chronisches Hautproblem, das vor allem bei Frauen im Alter zwischen 30 und 50 auftritt.

Rosacea im Anfangsstadium, also die leichte Rosazea äußert sich in Rötungen und Schwellungen der Gesichtshaut. Das Anfangsstadium der Rosacea wird als Rosazea Stadium 1 bezeichnet. In schweren Fällen, also ab dem Rosazea Stadium 2, kann es auch zu Knötchen und Vergrößerung der Blutgefäße kommen. Die Ursachen der Rosacea sind bisher nicht genau bekannt. Sicher ist jedoch, dass die Krankheit vererbt werden kann. Auch Stress, UV-Strahlung und Hitze können die Symptome verschlimmern.

Du solltest allerdings beachten, dass ein rotes heißes Gesicht auch für Wechseljahre ein Symptom sein kann. Omas Hausmittel helfen bei Wechseljahren besonders gut, hier kannst du beispielsweise auf Salbeitee zurückgreifen.

Was können Betroffene für Symptome entwickeln und wie ist der Verlauf der Krankheit?

Rosacea ist am Anfang oft harmlos mit einer leichten Rötung der Wangen oder des Nasenrückens. Die Nase entzündet sich aussen an den Nasenflügeln häufiger als gewöhnlich. Dadurch kann die Nase geschwollen sein, häufig außen an den Nasenflügeln ist das der Fall. Rosacea ist eine Hauterkrankung, die durch entzündliche Schübe oder auch Rosacea Stadien gekennzeichnet ist. Die Krankheit tritt in Schüben auf, die sich über Wochen oder Monate hinziehen können, gefolgt von Phasen ohne Symptome.

Im Laufe der Zeit kann sich die Erkrankung aber verschlimmern und zu immer stärkeren Symptomen führen. Die Symptome der Rosacea können sehr unangenehm sein und das Leben beeinträchtigen. Die Hauptsymptome sind Rötungen der Haut sowie eine starke Entzündung der Haut im Gesicht, erweiterte Blutgefäße, Juckreiz und Schuppungen. Auch das Symptom der glühenden Wangen ist bekannt, aufgrund dessen wird Rosacea oft als rote Wangen Krankheit bezeichnet. In schweren Fällen können Gesichtsdeformationen auftreten.

Die Rosacea ist eine chronische Erkrankung, das heißt, sie bleibt ein Leben lang bestehen. Die Betroffenen müssen daher lernen, damit umzugehen und die Symptome in den Griff zu bekommen. Wenn du unter Rosacea leidest oder bemerkst, dass du anfällig für die Krankheit bist, solltest du deinen Arzt aufsuchen. Nur ein Arzt kann die richtige Diagnose stellen und dir die richtige Behandlung empfehlen. Hier findest du eine kurze Zusammenfassung über mögliche auftretende Symptome bei einer Erkrankung.

Zu den häufigsten Symptomen zählen Rötungen der Haut, vor allem im Gesicht, auch Brennen und Juckreiz der Haut sowie ein starkes Spannungsgefühl und Schwellungen der Haut zählen zu den am häufigsten auftretenden Symptomen. Auch Pickel und Pusteln auf der Haut, übermäßiges Schwitzen, trockene und rissige Haut und Augensymptome wie Rötungen, Juckreiz und Brennen können bei betroffenen häufig auftreten, dadurch können lichtempfindliche Augen die Folge sein. Es kann auch vorkommen, dass sich das Augenlid entzündet.

Welche Ursachen kann eine Rosacea haben?

Die Ursachen für Rosacea sind noch nicht vollständig verstanden, aber es wird angenommen, dass sie auf einer Kombination von mehreren Faktoren beruhen. Dazu gehören unter anderem die genetische Veranlagung. Das heißt, die Rosacea tritt häufiger bei Menschen mit bestimmten Genen auf. Auch das Geschlecht spielt eine Rolle. Frauen sind häufiger von Rosacea betroffen als Männer. In Bezug auf das Alter sollte man beachten, dass Rosacea in jedem Alter auftreten kann.

Es ist aber am häufigsten bei Erwachsenen im Alter von 30-50 Jahren. Rosacea Ursachen im Darm können möglich sein. Aber auch Rosacea Ursachen in der Leber sind möglich. Achte auf eine natürliche und gesunde Darmflora. Natürlich ist auch ein erhöhtes Maß an Stress, Alkoholkonsum sowie bestimmte Medikamente und einige Nahrungsmittel ein wichtiger Punkt, der für Rosacea förderlich sein kann. Doch auch der Hauttyp spielt bei Rosacea eine wichtige Rolle. Menschen mit empfindlicher oder rauer Haut neigen eher dazu, Rosacea zu entwickeln.

Zu guter Letzt zählen auch die Umweltfaktoren zu den Ursachen von Rosacea. Übermäßige Sonneneinstrahlung, Staub und Wind können zur Entwicklung von Rosacea beitragen, auch das können für das Symptom „Roter Kopf“ Ursachen sein.

Wie kann Rosacea entstehen?

Symptom glühende Wangen

Rosacea beginnt bei den betroffenen Patienten oft mit unmerklichen Rötungen im Gesicht. Diese können sich über Wochen und Monate allmählich verschlimmern. Manche Menschen mit Rosacea haben das Gefühl, dass ihr Gesicht „brennt“ oder „juckt“. Auch kleine Knötchen oder Pickel im Gesicht können ein Anzeichen für Rosacea sein. In schweren Fällen können sich die Rötungen ausbreiten und zu Geschwüren entwickeln.

Die Symptome der Rosacea können sich im Laufe der Zeit verstärken und chronisch werden, wenn sie nicht behandelt werden. In schweren Fällen kann es zu Entzündungen der Haut und Schwellungen kommen. Solltest du starke rote Adern im Auge bemerken, solltest du diese gut beobachten. Augensymptome können so stark werden, dass das Sehvermögen beeinträchtigt wird.

Genaue Übersicht über die vielfältigen Auslöser der Rosacea

Nun, es gibt einige Faktoren, die dazu führen können. Die genauen Ursachen der Krankheit sind noch nicht bekannt. Experten vermuten jedoch, dass mehrere Faktoren eine Rolle spielen. Zum einen sind es die Hormone, die bei vielen Menschen, insbesondere Frauen, für Rosacea im Gesicht verantwortlich sind. Auch erbliche Veranlagungen können eine Rolle spielen. So haben Studien gezeigt, dass Rosacea häufiger in Familien auftritt, in denen bereits jemand an der Krankheit gelitten hat. Auch sonstige entzündliche Erkrankungen der Haut wie Akne spielen bei Rosacea eine Rolle.

Hautveranlagung:
Menschen mit empfindlicher Haut oder mit einer Familiengeschichte von Rosacea sind eher betroffen.

Sonne:
Die Sonne kann die Symptome der Rosacea verschlimmern. Daher sollten Betroffene immer ein Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor verwenden.

Alkohol:
Alkohol kann die Rötungen der Haut verstärken. Aus diesem Grund sollten Menschen mit Rosacea weniger Alkohol trinken.

Stress:
Stress kann ebenfalls Rötungen als Symptome im Gesicht der Rosacea verschlimmern. Aus diesem Grund sollten Betroffene versuchen, Stress zu vermeiden oder zu reduzieren.

Bei den ersten Anzeichen von Rosacea sollte man zum Arzt gehen. Der Arzt kann die richtige Diagnose stellen und die Behandlung vorschlagen.

Welche Behandlung wird den betroffenen Patienten empfohlen?

Die Behandlung der Rosacea richtet sich nach dem Schweregrad der Erkrankung. In leichten Fällen reicht oft eine Pflege mit speziellen Cremes und Lotionen aus. In schwereren Fällen kann es jedoch notwendig sein, Medikamente einzunehmen oder sogar operativ vorzugehen. Wenn du unter Rosacea leidest, solltest du deinen Arzt konsultieren. Nur ein Arzt kann die richtige Diagnose stellen und dir die empfohlene Behandlung vorschlagen. Bestenfalls machst du, sobald du Symptome vom Rosacea Anfangsstadium bemerkst Bilder, welche du deinem Arzt vorlegen kannst, damit er sich ein Bild über den Verlauf machen kann.

Was kann man kurzfristig bei Rosacea Schüben machen?

Wenn du an Rosacea leidest, weißt du, dass die Schübe oft unangenehm und lästig sein können. Zum Glück gibt es einige Dinge, die du tun kannst, um Rötungen im Gesicht schnell wegbekommen, behandeln und lindern zu können. Hier sind einige Tipps für die schnelle Behandlung von Rosacea-Schüben.

  • Spüle dein Gesicht mit kaltem Wasser. Dies ist eine der einfachsten und schnellsten Möglichkeiten, um einen Schub zu behandeln. Spüle dein Gesicht mehrmals täglich mit kaltem Wasser, vor allem nach dem Waschen oder Abschminken. Dies hilft, die Rötung zu reduzieren und die Haut zu beruhigen.
  • Verwende spezielle Rosacea-Produkte. Doch welche Rosacea Creme hilft wirklich? Es gibt eine Reihe von Produkten auf dem Markt, die speziell für Menschen mit Rosacea entwickelt wurden. Diese Produkte enthalten in der Regel Inhaltsstoffe wie Zink und Sulfate, die helfen, Rötung und Reizung zu reduzieren. Suche nach Produkten in deiner Online-Apotheke. Wünschst du dir deine Pickel weg in 5 min.? Dann empfehlen wir auch hier Zinksalbe oder Kokosöl. Zwar wird das nicht in 5 Minuten die Pickel beseitigen, aber es wird helfen, sie zu lindern.
  • Vermeide Auslöser. Wenn du weißt, was deine Schübe auslöst, ist es wichtig, diese Auslöser so weit wie möglich zu vermeiden. Mögliche Auslöser für Rosacea-Schübe sind Sonnenlicht, Kälte, Wind, Hitze, Spannung und Stress sowie bestimmte Lebensmittel und Getränke (z. B. Alkohol, Kaffee und scharfe Gewürze).
  • Bleib stets hydriert. Trink jeden Tag viel Wasser (mindestens 8 Gläser) und vermeide dehydrierende Getränke wie Kaffee oder Tee. Die Hydration hilft nicht nur bei der allgemeinen Gesundheit der Haut, sondern kann auch dazu beitragen, Schübe zu vermeiden oder zumindest abzuschwächen.
  • Nimm Hausmittel ein. Hast du eine rote Nasenspitze, die entzündet ist? Dann gibt es eine Reihe von Hausmitteln, die gegen solche Rosacea-Schübe, helfen können. Einige beliebte Hausmittel sind Kamille (beruhigend), Aloe Vera (hilft bei der Heilung) sowie Tomaten (reich an Lycopin, einem natürlichen roten Farbstoff). Frage deinen Arzt nach weiteren Empfehlungen für natürliche Behandlungsmöglichkeiten gegen Schübe.

Rosacea Symptome FAQ: Fragen und Antworten

Rosacea Stadien

Nachfolgend beantworten wir dir die wichtigsten Fragen der Community.

Welche Gesichtscreme empfehlen Hautärzte bei Rosacea?

Die Behandlung kann eine Herausforderung sein, da die Rosacea Symptome von Person zu Person unterschiedlich sind. Die meisten Menschen mit Rosacea leiden unter Rötungen, entzündeten Knötchen und Pusteln. In einigen Fällen können Faktoren der Erkrankung auch zu für ein rotes Auge mögliche Ursachen sein. Wenn du an Rosacea leidest, solltest du dich an einen Hautarzt wenden. Dieser kann die richtige Behandlung für deine Symptome empfehlen. Es gibt verschiedene Medikamente und Creme gegen Rosacea, die helfen können, die Symptome zu lindern.

Eine gute Wahl für eine Gesichtscreme bei Rosacea ist eine Creme mit Niacinamid. Diese Substanz ist ein häufig verwendetes Mittel gegen Rötungen und Reizungen der Haut. Viele Menschen finden, dass Niacinamid die Symptome der Rosacea deutlich verbessert. Es sind auch einige spezielle Gesichtscremes für Rosacea-Patienten erhältlich. Die Rosacea Creme Testsieger sind in der Regel reizlindernd und beruhigend. Sie können auch helfen, die Rötungen und entzündete Haut im Gesicht zu reduzieren.

Rosacea Symptome Fazit

Rosacea ist eine Erkrankung, die leider nicht heilbar ist. Allerdings können die Rosacea Symptome durch eine Therapie mit richtiger Behandlung gelindert und weitestgehend geheilt werden. So ist es wichtig, sich bei den ersten Anzeichen von Rosacea an einen Facharzt zu wenden, um eine individuelle Behandlung planen zu lassen. Auch in der Alltagsroutine kann man einiges tun, um die Symptome der Rosacea zu lindern. So sollte man auf reizende oder allergieauslösende Substanzen in Kosmetika und Reinigungsmitteln verzichten und auf eine ausgewogene, vitamin- und nährstoffreiche Ernährung achten. Auch regelmäßige Bewegung an der frischen Luft hilft, die Symptome der Rosacea zu lindern.

277 Views

Diese Seite mit Freunden teilen

4.5
Rated 4.5 out of 5
4.5 von 5 Sternen (basierend auf 2 Bewertungen)
Ausgezeichnet50%
Sehr gut50%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%
Interessante Artikel von der Kategorie Hautpflege
Artikel von anderen Kategorien
Awin Anzeige
Awin Anzeige
Awin Anzeige