Fakten über Rosacea [inkl. Fragen, Antworten und Tipps]

Fakten über Rosacea – Alles, was du darüber wissen musst!

5,0
Rated 5,0 out of 5
1.557 Ansichten
Geschätzte Lesedauer: 7 Minuten

Rosacea ist eine chronische Hauterkrankung, die Millionen von Menschen weltweit betrifft. Diese Erkrankung zeichnet sich durch Hautrötungen, Schwellungen und pickelähnliche Auswüchse im Gesicht, am Hals und auf der Brust aus. Daher haben wir diesen Beitrag erstellt, um dir umfassende Fakten über Rosacea und ihre verschiedenen Aspekte vorzustellen.

Awin Anzeige
Awin Anzeige

Was sind die wichtigsten Fakten über Rosacea?

Rosacea ist eine weit verbreitete Hauterkrankung, die durch Hautrötungen, erweiterte Blutgefäße und unangenehmen Juckreiz gekennzeichnet ist. Diese Krankheit ist nicht ansteckend und kann im Gesicht oder an anderen Körperstellen auftreten. Die Schwere der Rosacea Symptome kann von Person zu Person variieren.

Die genauen Ursachen von Rosacea sind noch nicht vollständig erforscht. Es wird jedoch vermutet, dass eine Kombination aus verschiedenen Faktoren wie Hautbeschaffenheit, Stress, Ernährung, bestimmte Medikamente oder sogar das Wetter einen Ausbruch auslösen kann. Zudem sind sogar Fälle bekannt, in denen Menschen zugleich Akne und Rosacea haben.

Awin Anzeige

Auch interessant

Wie wird Rosacea diagnostiziert?

Die Hautkrankheit Rosacea wird in der Regel durch eine körperliche Untersuchung und eine Befragung des Patienten über seine Symptome und seinen Lebensstil diagnostiziert. In einigen Fällen können zusätzliche Tests, wie zum Beispiel Hautuntersuchungen oder Bluttests, erforderlich sein, um andere mögliche Ursachen für die Symptome auszuschließen.

Awin Anzeige

Behandlungsmöglichkeiten für Rosacea

Es gibt verschiedene Behandlungsmöglichkeiten, einschließlich rezeptfreier Medikamente, topischer Cremes sowie verschreibungspflichtiger Medikamente. Es gibt aber auch spezielle Rosacea Behandlungen mit einem Laser. In einigen Fällen kann es notwendig sein, eine Kombination aus verschiedenen Behandlungen zu verwenden, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

Awin Anzeige

Topische Cremes und Gels

Topische Cremes und Gels sind eine gebräuchliche Methode zur Behandlung von Rosacea. Sie werden direkt auf die betroffene Haut aufgetragen und können dazu beitragen Entzündungen und Rötungen zu lindern. Einige Produkte enthalten Wirkstoffe wie Azelainsäure oder Metronidazol, die speziell zur Rosacea Behandlung entwickelt wurden.

Awin Anzeige

Medikamente bei Rosacea: Antibiotika

In schwereren Fällen kann dein Hautarzt verschreibungspflichtige Medikamente empfehlen, die oral eingenommen werden. Diese Medikamente können dazu beitragen die Entzündung und die Papeln im Gesicht, die mit Rosacea einhergehen, mit Antibiotika zu reduzieren.

Awin Anzeige

Laserbehandlung bei Rosacea

Die spezielle Laserbehandlung bei Rosacea ist eine weitere Behandlungsmöglichkeit. Bei dieser Rosacea Therapie werden die erweiterten Blutgefäße, die die Rötung der Haut verursachen, verengt oder zerstört. Leider werden keine Kosten für die Rosacea Laserbehandlung von Krankenkassen übernommen. Auch die Kosten für eine spezielle Beratung bei Rosacea werden vorher und nachher nicht erstattet. Somit werden nur die normalen Kosten für einen Hautarzt von der Krankenkasse getragen. Viele lassen sich jedoch trotzdem bei Rosacea lasern, die Erfahrungen sprechen für sich.

Awin Anzeige

Auch interessant

Fakten über Rosacea an der Nase und einer Knollennase

Diese Hautkrankheit kann sich auch auf deiner Nase ausbreiten. Die Symptome sind fast die gleichen wie im restlichen Gesicht. Dazu gehören Entzündungen, Rötungen, Pickel und Pusteln. Bei Männern kann jedoch bei schlimmen Symptomen eine Knollennasse entstehen, welche für die Betroffenen meist schlimme Auswirkungen auf das Selbstbewusstsein hat.

Awin Anzeige

Symptome von Rosacea an der Nase

Zu den häufigsten Symptomen von Rosacea an der Nase gehören:

  • Gerötete und sichtbare Äderchen
  • Pusteln, Papel und/oder Pickel
  • Im schlimmsten Fall eine Knollennase
Awin Anzeige

Behandlung von Rosacea an der Nase und einer Knollennase

Keine Sorge, es gibt für Rosacea Nasen mehrere Behandlungsmöglichkeiten. Du kannst es mit Lotionen, Cremes oder Gels mit Wirkstoffen Ivermectin, Metronidazol oder Azelainsäure bei Rosacea versuchen. Laut mehreren Studien konnten diese Medikamente, innerhalb von 3 bis 4 Wochen die Symptome lindern oder sogar ganz abklingen lassen.

Bei besonders schweren Fällen, insbesondere bei einer Knollennase, kann eine OP durchgeführt werden. Diese entsteht vor allem bei Männern, die sich durch vergrößerte Talgdrüsen und durch Wucherungen kennzeichnet. Ein spezieller Arzt kann dem Patienten eine natürliche Nasenform durch eine Knollennasen OP verleihen.

Awin Anzeige

Fakten über Rosacea Augen

Diese Hautkrankheit kann auch die Augen betreffen, ein Zustand, der als Rosacea Augen (okuläre Rosacea) bekannt ist. Sie kann eine Reihe von unangenehmen Symptomen und Komplikationen verursachen, einschließlich Entzündungen, Rötungen, Tränen und Brennen der Augen.

Awin Anzeige

Symptome von okulärer Rosacea

Zu den häufigsten Symptomen von okulärer Rosacea gehören:

  • Brennende oder tränende Augen
  • Rötung der Augen und der umgebenden Haut
  • Gefühl von Sand oder Fremdkörpern in den Augen
  • Trockene, juckende oder geschwollene Augenlider
  • Lichtempfindlichkeit
  • Verschwommenes Sehen
Awin Anzeige

Behandlung von okulärer Rosacea

Die Behandlung von okulärer Rosacea kann Augentropfen, spezielle Augenlidhygienemaßnahmen und in einigen Fällen orale Medikamente umfassen. Es ist wichtig, dass du einen Augenarzt aufsuchst, wenn du Symptome von okulärer Rosacea hast, da diese Krankheit in einigen Fällen zu ernsthaften Augenproblemen führen kann.

Awin Anzeige

Auch interessant

Fakten über Rosacea und dein Lebensstil

Dein Lebensstil kann einen großen Einfluss auf deine Rosacea Symptome haben. Es gibt bestimmte Auslöser, die einen Rosacea-Ausbruch auslösen oder verschlimmern können. Dazu gehören:

  • Sonneneinstrahlung (Rosacea im Sommer)
  • Heiße oder kalte Temperaturen
  • Wind
  • Stress
  • Scharfe Speisen und Getränke
  • Alkohol
  • Bestimmte Medikamente

Es ist wichtig, diese Auslöser zu vermeiden, um deine Symptome zu kontrollieren. Außerdem kann es hilfreich sein eine Hautpflegeroutine zu entwickeln, die auf die Bedürfnisse deiner Haut abgestimmt ist. Dazu gehört das regelmäßige Reinigen und Versorgen deiner Haut mit Feuchtigkeit sowie das Verwenden von Sonnenschutzmittel (Sonnencremen bei Rosacea im Test).

Awin Anzeige

Wie man Rosacea vorbeugen kann

Während es keine bekannte vollständige Heilung gibt, gibt es Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um die Symptome zu kontrollieren und Ausbrüche zu verhindern. Du kannst mit den folgenden hilfreichen Tipps zumindest Rosacea vorbeugen:

  • Vermeiden von bekannten Auslösern.
  • Verwende bei Rosacea Pflegeprodukte, die für empfindliche Haut geeignet sind oder speziell für diese Hautkrankheit entwickelt wurden. (Rosacea Creme Testsieger)
  • Trage stets einen Sonnenschutz, insbesondere im Sommer. (Sonnencreme, Kopfbedeckung und lichtgeschützte Kleidung)
  • Vermeiden von reizenden Hautpflegeprodukten oder -behandlungen
  • Gesunde und histaminarme Ernährung bei Rosacea.
  • Regelmäßige Bewegung, mit einem Spaziergang oder deinen Lieblingssportarten.
  • Verwende bei Rosacea spezielle Kosmetik, welche deine Haut nicht zusätzlich belastet. (Make up bei Rosacea)
  • Stressmanagement, versuche deinen Geist mit Meditation, Akupressur, Yoga, Lächeln und Atemübungen zu entlasten.
  • Vermeide IPL Laser bei Rosacea, diese werden bei Haarentfernungsgeräten eingesetzt und können deine Haut zusätzlich reizen.
  • Wende niemals Microneedling bei akuter Rosacea an, sonst musst du mit einer Verschlimmerung deiner empfindlichen Haut rechnen.
Awin Anzeige

Auch interessant

Rosacea und dein Selbstvertrauen

Rosacea kann mehr als nur deine Haut beeinflussen. Es kann auch dein Selbstvertrauen und dein Selbstwertgefühl beeinflussen. Deswegen ist es wichtig, daran zu denken, dass du nicht allein bist und dass es Hilfe und Unterstützung gibt. Da es viele Ressourcen und Gemeinschaften von Menschen gibt, die mit Rosacea leben, die du um Rat und Unterstützung bitten kannst. Aber auch ein Hautarzt oder eine Rosacea Spezialklinik steht dir jederzeit diesbezüglich zur Verfügung.

Awin Anzeige

FAQ: Fragen und Antworten zu den Fakten über Rosacea

Wir können mit diesem Beitrag zwar Rosacea nicht für immer wegbekommen, jedoch kann dieser zumindest bei vielen Menschen die Symptome lindern. Bei starken Symptomen solltest du aber unbedingt einen Hautarzt aufsuchen. Dieser wird dir vermutlich bei Rosacea spezielle Tabletten verschreiben. Im Anschluss findest du weitere hilfreiche Antworten auf die meistgestellten Fragen.

Awin Anzeige

Warum bekommt man Rosazea?

Laut neuerer Forschungsergebnisse gehört zu den Rosazea Ursachen insbesondere das verstärkte Vorhandensein von Demodex Milben bei Rosacea-Patienten. Dadurch entsteht eine fehlgeleitete Immunantwort, zu den Folgen gehört die Entzündung der Haut.

Awin Anzeige

Ist Rosacea ansteckend?

Es ist eine chronisch entzündliche Erkrankung, somit ist Rosacea nicht ansteckend.

Awin Anzeige

Was verschlimmert Rosazea?

Hierzu zählen einige Auslöser wie Alkohol, Stress, histaminreiche Ernährung, Sonnenstrahlen, zu heiße oder kalte Temperaturen, Wind, scharfe Speisen und Getränke.

Awin Anzeige

Welche Arten von Rosacea gibt es?

Mittlerweile sind drei verschiedene Rosacea Sonderformen (Typen) bekannt:

  • Typ 1: Bei den Betroffenen ist die Gesichtshaut gerötet und es können sichtbare Äderchen zum Vorschein kommen.
  • Typ 2: Es können sich bei Menschen mit Rosacea Papeln, Pickel und Pusteln zusätzlich zur Hautrötung bilden.
  • Typ 3: Zudem kann eine verdickte Haut und entzündliche Knötchen, insbesondere auf der Nase, bei Rosacea entstehen. Dieser Typ ist im schlimmsten Stadium auch als Knollennasen Krankheit bekannt. (Rosacea Nase)
Awin Anzeige

Ist Rosacea vererbbar?

Durch langjährige gesammelte Fakten über Rosacea ist bekannt, dass bei vielen Betroffenen bereits die Großeltern oder Eltern an dieser Hautkrankheit gelitten haben. Diese hatten auch erweiterte Äderchen im Gesicht und insbesondere der Großvater oder Vater hatte oftmals die typische Knollennase. Somit ist Rosacea vererbbar.

Awin Anzeige

Wann ist Rosacea am schlimmsten?

In Fachkreisen werden drei verschiedene Stadien der Rosacea unterschieden. In der ersten Phase kommt es zu einer konstanten Rötung, die durch sichtbare Kapillaren verursacht wird und nicht abklingt.

In der zweiten Phase breitet sich die Rötung über das gesamte Gesicht und andere Körperbereiche aus und wird von erhabenen Knötchen (Papeln) und Pusteln begleitet.

In der dritten Phase schließlich kommt es häufig zur Bildung von Talgdrüsenwucherungen, die zu einer rauen Hautbeschaffenheit führen. Dies ist die auffälligste Erscheinungsform der Rosacea Hautkrankheit und somit als am schlimmsten bekannt.

Awin Anzeige

Ist Rosacea heilbar?

Wir können nachvollziehen, dass sich viele Betroffene diese Frage stellen. Leider ist bisher noch keine Heilung bekannt bzw. möglich. Somit ist auch eine leichte Rosacea nicht heilbar. Zum Glück gibt es fantastische und leicht zu handhabende Behandlungsmöglichkeiten. Es ist wichtig, dass die Therapie auf die spezifischen Symptome jedes Einzelnen abgestimmt wird. Spreche hierzu am besten mit einem Hautarzt der für Rosacea spezialisiert ist. Vermeide außerdem alle möglichen Auslöser für Rosacea Schübe.

Awin Anzeige

Auch interessant

Fazit zu den Fakten über Rosacea

Rosacea ist eine chronische Hauterkrankung, die viele Menschen betrifft, aber mit der richtigen Behandlung und Pflege kannst du deine Symptome kontrollieren und Ausbrüche verhindern. Zu den hauptsächlichen Rosacea Ursachen gehören Milben, mit dem Namen Demodex auch bekannt als Haarbalgmilbe. Diese besiedeln die Haut und verursachen bei den Betroffenen eine fehlgeleitete Immunantwort mit Hautentzündungen als Antwort.

Wenn du denkst, dass du Rosacea haben könntest, ist es wichtig, einen Hautarzt aufzusuchen, um eine genaue Diagnose und Behandlungsplan zu erhalten. Mit der richtigen Unterstützung und Ernährung bei Rosacea kannst du eine gesunde Haut und ein gesundes Selbstvertrauen haben, trotz dieser lästigen Erkrankung. Aber keine Sorge, durch Rosacea wird die Lebenserwartung in keinster Weise gemindert.

Wichtiger Hinweis

Obwohl dieser Artikel teilweise auf aktuellen Forschungsergebnissen basiert, sollte er nicht als Ersatz für den Besuch beim Arzt verwendet werden, um eine Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung durchzuführen. Deshalb solltest du vor jeder Maßnahme immer mit deinem Arzt sprechen.

5,0
Rated 5,0 out of 5
5,0 von 5 Sternen (basierend auf 3 Bewertungen)
Ausgezeichnet100%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%
Interessante Beiträge von der Kategorie Hautpflege
Beiträge von anderen Kategorien
Awin Anzeige
Awin Anzeige