Rosacea an der Nase [Symptome & Behandlung]

Rosacea an der Nase: Tipps zur Vorbeugung und Behandlung

5,0
Rated 5,0 out of 5
1.610 Ansichten
Geschätzte Lesedauer: 6 Minuten

Machst du dir Sorgen wegen Rosacea an der Nase? Dann bist du nicht allein. Rosacea ist eine häufige Hauterkrankung, die die Nase und andere Bereiche des Gesichts betrifft sowie Rötungen, Schwellungen und Beulen verursacht. In diesem Blogbeitrag erfährst du welche Symptome und Ursachen sie hat, wie sie diagnostiziert wird, welche Behandlungsmöglichkeiten und welche Tipps zur Vorbeugung es gibt sowie mit welchen Hausmitteln du die rote Nasen Krankheit wegbekommen kannst.

Awin Anzeige

Diagnose von Rosacea an der Nase

Wenn du unter den Symptomen von Rosacea an der Nase leidest, solltest du unbedingt einen Arzt aufsuchen, um eine genaue Diagnose zu erhalten. Dein Arzt wird dich wahrscheinlich zu deiner Krankengeschichte befragen und eine körperliche Untersuchung durchführen. Er kann auch mit einer speziellen Lampe nach Anzeichen von deiner immer roten Nase und dessen Ursache suchen.

In einigen Fällen kann dein Arzt eine Hautbiopsie empfehlen, um die Diagnose zu bestätigen. Dies kann helfen, andere Erkrankungen auszuschließen, die ähnliche Symptome verursachen können. Zudem kann auch ein Bluttest angeordnet werden, um zu prüfen, ob es Grunderkrankungen gibt, die zu den Rosacea Symptomen beitragen können.

Awin Anzeige

Auch interessant

Symptome und Auslöser von Rosacea an der Nase

Die Rötung wird durch eine verstärkte Durchblutung des betroffenen Bereichs verursacht. Sie kann auch sichtbare Blutgefäße, Beulen, Pickel zum Vorschein bringen aber auch ein roter Fleck sowie Adern auf der Nase können auftreten. Zudem führt dies oftmals zu einer angeschwollenen sowie entzündeten Nasenspitze, wird rot und schmerzt. In manchen Fällen kann die Nase aufgrund der Schwellung knollig werden.

Dies wird als Knubbelnasen / Knollennasen Krankheit (Rhinophym) bezeichnet und ist ein sehr sichtbares Zeichen von Rosacea. Die Nase kann auch berührungsempfindlich werden, und es kann zu Schmerzen oder Brennen kommen. Häufige Auslöser dieser Hautkrankheit sind Stress, Alkohol, scharf gewürzte Speisen und kalte / heiße Getränke. Auch Sonneneinstrahlung kann die Symptome der Rosacea an der Nase verschlimmern.

Awin Anzeige

Rosacea an der Nase: Behandlungsmöglichkeiten

Es gibt keine Heilung für eine Rosacea Nase, dafür aber Behandlungen, um die Symptome zu lindern. Ein Arzt kann Cremes und Gele verschreiben, um Rötungen und Entzündungen zu lindern. Zudem können auch orale oder topische Antibiotika verschrieben werden, um bakterielle Infektionen zu behandeln. Bei schweren Symptomen kann der Arzt, Laserbehandlungen oder andere Verfahren zur Verringerung der Rötung verordnen.

Awin Anzeige

Auch interessant

Rosacea an der Nase: Tipps zur Vorbeugung

Es gibt einige einfache Maßnahmen, die du ergreifen kannst, um die Entstehung von Rosacea an der Nase und Schmerzen zu verhindern. Der erste Schritt besteht darin, deine Haut vor der Sonne zu schützen, indem du ein Sonnenschutzmittel mit hohem Lichtschutzfaktor (LSF 30+) verwendest und einen Hut oder andere schützende Kleidung trägst, wenn du dich im Freien aufhältst. Außerdem ist es wichtig, bekannte Auslöser wie Stress, Alkohol, scharf gewürzte Speisen und zu heiße / kalte Getränke zu vermeiden.

Zudem ist es wichtig auf eine gute Hautpflege zu achten. Dazu gehört die Verwendung von sanften Reinigungsmitteln und Feuchtigkeitscremes. Das Vermeiden von übermäßigem Schrubben oder Waschen deines Gesichts. Wenn du zu Akne neigst, ist es wichtig, diese umgehend zu behandeln, um die Entwicklung von Pickeln um die Nase zu verhindern.

Awin Anzeige

Hausmittel gegen Rosacea an der Nase

Es gibt einige Hausmittel, die du ausprobieren kannst, um die Symptome von Rosacea an der Nase zu lindern. Diese können helfen, Rötungen unter sowie auf der Nase, Schwellungen und Reizungen zu verringern. Eines der wirksamsten Mittel ist das Auflegen einer kühlen Kompresse auf die betroffene Stelle. Ein weiteres Hausmittel gegen Rosacea ist eine Creme oder ein Gel, das Grüntee-Extrakt enthält. Du kannst auch versuchen, Aloe-Vera-Gel aufzutragen, das die gereizte Haut beruhigen kann.

Awin Anzeige

Auch interessant

FAQ: Fragen und Antworten

Deine Nasenspitze tut weh? Um Pickel auf der Nase und weiteren Ursachen auf den Grund zu gehen, haben wir dir im Anschluss die meistgestellen Fragen mit den passenden Antworten bereitgestellt. Damit möchten wir mit dir weitere Tipps teilen, um die Rosacea Anzeichen im Gesicht zu lindern.

Awin Anzeige

Was hilft bei Rötungen im Gesicht und gegen Rosacea?

Zunächst kannst du eine spezielle Creme oder ein Gel verwenden, um die Reizungen sowie deine rote Nase mit Pickeln zu lindern. Wenn die Beschwerden besonders stark sind, solltest du auch ein verschreibungspflichtiges Antibiotikum einnehmen, um die Infektion zu beseitigen. Wenn du die Beschwerden mit diesen Methoden nicht in den Griff bekommst, solltest du einen Dermatologen aufsuchen, um dich weiter behandeln zu lassen.

Awin Anzeige

Welche Creme bei Rosacea?

Es gibt viele verschiedene Cremes, jede mit ihren eigenen Vor- und Nachteilen. Einige Cremes sind wirksam, um Rötungen und Entzündungen der Haut zu beseitigen, während andere besser geeignet sind, um die zugrunde liegende Ursache der Rosacea Hautkrankheit zu behandeln – dazu kann eine übermäßige Ölproduktion oder eine Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht gehören. Es ist wichtig, eine Creme zu wählen, die für deine speziellen Bedürfnisse geeignet ist.

Awin Anzeige

Welche Gesichtsreinigung bei Rosacea?

Wasche dein Gesicht morgens und abends mit lauwarmem Wasser und einem milden, seifenfreien und pH-neutralen Reinigungsmittel. Wir empfehlen die Antirougeurs Reinigungsmilch von Avène, die unglaublich beruhigend ist! Danach tupfe dein Gesicht einfach mit einem Handtuch ab, auf gar keinen Fall trocken reiben!

Awin Anzeige

Welche ist die beste Creme gegen Rosacea?

Die Rötungen und Entzündungen können sehr hartnäckig sein, und es ist schwer, eine Creme zu finden, die zuverlässig hilft. Deshalb ist es wichtig zu wissen, welche die beste Gesichtscreme bei Rosacea ist. Am besten ist es mehrere Cremes auszuprobieren, bevor du eine endgültige Entscheidung triffst. Im Allgemeinen gehören zu den besten Cremes gegen Rosacea, Avene Rosaceacreme, Cetaphil Röte Relieving Tages Facial Moisturizer LSF 20, Gladskin Rosacea Cream und La Roche-Posay Anti-Rötungen Crème.

Jede dieser Cremes hat ihre eigenen Vorteile, und es ist wichtig, die Creme zu finden, die für dich am besten geeignet ist. Denke auch daran, dass Rosacea eine Erkrankung ist, die Schwankungen unterworfen ist, so dass du möglicherweise von Zeit zu Zeit die Creme wechseln solltest. Aber mit ein paar Versuchen solltest du eine Creme finden, die deine Symptome lindert und deine Haut gesund und schön aussehen lässt.

Awin Anzeige

Welche Produkte bei Rosacea?

Eine gesunde Ernährung bei Rosacea ist sehr wichtig. Deswegen solltest du unbedingt deinen Zuckerkonsum einschränken und kaum tierische Produkte zu dir nehmen. Stattdessen bieten sich gesunde Pflanzenöle, viel Gemüse und Obst an. Vermeide außerdem scharfes, zu kaltes und zu heißes Essen. Wenn du dich in der Sonne aufhältst, solltest du außerdem darauf achten, einen Sonnenschutz mit einem Lichtschutzfaktor von 30 oder höher zu verwenden. So kannst du verhindern, dass sich Rosacea im Sommer verschlimmert.

Awin Anzeige

Welche Salbe bei Rosacea?

Einige Salben sind für die Kombination mit anderen Hautpflegeprodukten geeignet, während andere ausschließlich zur Behandlung verwendet werden. Welche Salbe bei Pickel und Rosazea Haut am besten geeignet ist, hängt von einer Reihe von Faktoren ab, unter anderem vom Schweregrad deiner Symptome und deines Hauttyps. Wenn du unter starken Brennen und Hautrötungen leidest, solltest du unbedingt mit deinem Arzt darüber sprechen. Dieser wird dir vermutlich eine Salbe mit dem Antibiotika Metronidazol verschreiben.

Awin Anzeige

Fazit

Ein plötzlicher roter Fleck / Punkt auf der Nase, kann das Rosacea Anfangsstadium und somit eine belastende Erkrankung sein. Zum Glück gibt es Behandlungsmöglichkeiten, um die Symptome zu lindern. Zu diesen gehören sanfte Gesichtsreinigungen, spezielle Cremes, Salben sowie orale oder topische Antibiotika. Außerdem ist es wichtig, bekannte Auslöser der Hautkrankheit Rosazea, wie direkte Sonneneinstrahlung, scharfes Essen, zu heiße / kalte Getränke und Stress. Am besten sollte man bei Rosacea auch Alkohol vermeiden.

Wichtiger Hinweis

Obwohl dieser Artikel teilweise auf aktuellen Forschungsergebnissen basiert, sollte er nicht als Ersatz für den Besuch beim Arzt verwendet werden, um eine Selbstdiagnose oder Selbstbehandlung durchzuführen. Deshalb solltest du vor jeder Maßnahme immer mit deinem Arzt sprechen.

5,0
Rated 5,0 out of 5
5,0 von 5 Sternen (basierend auf 2 Bewertungen)
Ausgezeichnet100%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Furchtbar0%
Interessante Beiträge von der Kategorie Hautpflege
Beiträge von anderen Kategorien
Awin Anzeige
Awin Anzeige